Fußballfieber ⚽️🏆⚽️

Fußball ist unser Leben….

Das ich diese Worte einmal sagen werde 🙈

Nunja als jahrelanger Fan unseres VFL Osnabrücks und vielen Auf-und Abstiegen die dieses Fansein mit sich bringt, ist etwas von diesem Fieber ja auch in meinem Blut.

ABER, dass mein Krümel eines Tages mal Mannschaftssport betreiben will, hätte ich nach der Diagnose nie gedacht. Und dann auch noch Fußball… Ein Sport der viel Körperkontakt bedeutet, zumeist auch negativer. Der mit vielen Emotionen verbunden ist. Auf dem Platz und auch daneben. Zum Glück aber auch Regeln, an die sich jeder halten muss.

Infiziert hat er sich im Kindergarten von seinen Kumpels. Sie haben viel davon gesprochen aber mitreden konnte er ja nicht. Jetzt kann er es. Grundbedingungen sind also geschaffen. Viele der Kinder kennt er aus dem Kiga und dessen Eltern auch. Nach einem Telefonat mit seinem Trainer konnte auch Nemos Anwesenheit sicher gestellt werden. Zuhause haben wir viel über das Thema gesprochen, regeln erklärt und auch, dass es passieren kann umgerannt oder verletzt zu werden. An dieser Stelle nochmal tausend Dank an den Trainer Jan. Für die Offenheit, das Interesse und die Lust sich dem Abenteuer Autismus zu stellen. Du bist so klar für Elian, dass er schnell Vertrauen aufbauen konnte und gerne zum Training geht. Und beide Trainer haben Namen die Elian kennt und mit vertrauten Personen in Verbindung bringt. Alles perfekt!

Zumindest auf dem Platz.

Zuhause dann das große Chaos. All das Erlebte muss verarbeitet werden. Nach dem ersten Training dann der erste Zusammenbruch. Schreien, Weinen, Verzweiflung. Ich musste die Tür abschließen.

Trotz des emotionalen Chaos hat er Spaß und es gibt momentan nur Fußball, Fußball, Fußball. Anstatt seiner geliebten Ninjago Shirts kommen jetzt Trikots aus dem Schrank! Und heute dann das erste Punktspiel! Viele Eltern sind stolz auf ihre Kinder wenn sie Fußball spielen. Feuern sie an. Aber ich, ich saß auf der Bank und musste meine Gedanken sortieren.

Vor einem Jahr war es unmöglich nur einen Gedanken daran zu verschwenden, dass er einmal einen Mannschaftssport betreibt. Das er mit so viel Engagement und Feuer dabei ist. Das er seinen besten Freund umarmt und so nah zu Fremden in Kontakt geht. Das er ein Interview bei FFN gibt. Vor etwas mehr als 4 Wochen ging das nicht… Wenn mein Sohn auf dem Platz steht, bedeutet das so viel mehr. Wochenlange Vorbereitung, ihn auffangen wenn er am verzweifeln ist, die Tasche mit Verbandmaterial gefüllt falls es wieder kribbelt, kratzt und juckt, das richtige Getränk für die Trinkpause dabei, der richtige Snack. Alles eben so wie vorher besprochen. Denn nur so kann es klappen.

Und nur so klappt es, dass mein kleiner Mann seinen Drachen zähmen kann. Dass es wirkt, als wäre alles okay. Vorbereitung, Besprechung, Gegebenheiten anpassen etc. Würde er all das von mir nicht bekommen und seine Momente mit dem Hund nicht haben, würde das ganz anders aussehen. Davon bin ich überzeugt. Meine Angst, dieses Kind verfällt in Panik ist so groß, dass ich in Panik verfalle. Deswegen versuche ich alles um diese Momente zu verhindern. Ich weiß, dass ich es nicht immer kann. Es gehört auch dazu, dass er es aushalten muss und diese Situationen durchleben. Ich möchte kein Mitleid, kann verstehen wenn Empathie dafür fehlt aber ich erwarte einen gewissen Respekt vor dem was mein Sohn leistet und was ich dazu beitrage damit er es kann. Denn unabhängig davon, hat jeder Mensch es verdient, respektiert zu werden.

Nächste Woche wartet mein großer Drache auf mich, den ich zähmen muss. Es kostet soviel unnötige Energie die ich für mich und meine Kinder dringender benötigen würde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s