Mein erster Blogbeitrag

Das Leben, der Autismus, ich und Nemo

Mein erster Blogbeitrag… was schreibt man denn da so?!

Blau ist seine Farbe! Warum? Keine Ahnung! Ich weiß nur, es muss alles blau sein.. Kleidung, Teller, Tassen, Spielzeug… eben alles in blau.

Und warum? Tja, mein kleiner Krümel gehört zu den Menschen die eine Autismus-Spektrum-Störung haben. Medizinisch gesehen eine Behinderung, Wahrnehmungsstörung. Genaugenommen das Asperger-Syndrom.

Warum ich mich entschieden habe, unser Leben zu teilen

Bei meinem Krümel wurde vor 2 Jahren das Asperger-Syndrom diagnostiziert. Wir sind uns sehr bewusst darüber, dass wir sehr viel Glück hatten, so früh eine Diagnose zu bekommen. Was ich meiner besten Freundin zu verdanken habe. Klar, ich arbeite seit 10 Jahren in der Eingliederungshilfe, aber beim eigenen Kind ist man irgendwie „betriebsblind“.

Er war mein erstes Kind. Woher soll ich denn wissen, dass es irgendwie anders ist als bei anderen? Immerhin ist es im Kindergarten ja auch niemandem aufgefallen.

Er ist der tollste Sohn den man sich als Mama wünschen kann. Mit all seinen Facetten und Farben. So wie er ist und nicht anders!

Und mit all seinen „Special-effects“, war doch eins schnell klar! Es gab jemanden, den er zu 1000% vertraute, mit der er kuschelte, Nähe zuließ und mit der er kommunizierte. Von seiner Geburt ab an. Viele denken jetzt, dass kannst nur du als Mutter sein. Nein, ich bin es leider nicht.

Seine grosse Liebe heisst Lotta❤️🐶❤️

Sie ist eine englische Bulldogge/Beagle Hündin und versteht ihn besser als ich es jemals als Mutter hätte können. Die schafft es seine Gefühle zu regulieren, ihm Nähe zu geben so wie er sie braucht und versteht ihn ganz ohne Worte!

Ein Geschenk des Himmels.

Mit fast zwei Jahren Autismustherapie und einem ganz tollen Therapeuten, schafft er es seine Welt zu ordnen. Aber wenn der böse Drache kommt, gelingt es ihm nicht immer zum Drachenreiter zu werden und ihn zu bezwingen.

2019 wird er Eingeschult

Panik! „Mama, ich will nicht zur Schule! Ich kann doch schon lesen, schreiben und rechnen!“.

Klar kannst du das. Aber du musst noch so viel mehr können. Wie schaffe ich es nur, diesem Kind die Angst, nein die Panik, vor diesem Lebensabschnitt zu nehmen, die doch für alle anderen Kinder ein ganz tolles, besonderes Ereignis ist, auf das sie sich monatelang freuen und drauf vorbereiten?

Nach vielen Gesprächen mit Freunden, Familie, Erziehern und Therapeuten, Ärzten wurde schnell klar, wir brauchen die perfekte Schule. Eine Schule die ihn so nimmt wie er ist, die nicht hinterfragt und anzweifelt sondern unterstützt und fördert.

Und wir haben sie gefunden!!!!

Jackpot! Ein ganz toller Schulleiter, der die Inklusion lebt, ohne sie in Frage zu stellen. Der jedem Kind geben will, was es braucht und akzeptiert wie es ist! Und genau dieser, hat er möglich gemacht, dass der Krümel einen Assistenzhund bekommt. Der ihn neben seiner tollen Schulassistentin, zur Schule begleitet und ihm die Sicherheit gibt die er verdammt nochmal braucht um ein selbstständiges, selbstbestimmtes Leben lernen und führen zu können!!! Danke!! Sie sind das, was die Welt braucht um zu verstehen, dass „normal sein“ eben nicht normal ist! Genau da wo sie ansetzen, bei den kleinen Menschen, ist es genau richtig! So lernen sie was es heisst, den Menschen zu sehen und nicht sein Äusseres, seine Fassade!

Genug der Lobeshymnen. Ich könnt aber noch mehr 😉

Und da ist er nun! Unser kleiner Nemo! Ein 9 Wochen alter Border-Collie der dem Krümel im Leben assistieren soll. Es war Liebe auf den ersten Blick 💕

Ich möchte hier über die Entwicklung von Hund und Kind berichten, dass es eben doch möglich ist, die Inklusion zu leben. Das ein Hund ein Leben auf so vielen Ebenen bereichern kann und welche Steine wir uns noch aus dem Weg räumen müssen, damit mein Kind ein Kind sein darf!

4 Kommentare zu „Mein erster Blogbeitrag

  1. War schon heute morgen zu Tränen gerührt😢
    Freue mich auf viele viele weiter Texte….

  2. Wunderschöner Text, voller Liebe geschrieben-gespickt mit Humor – ich freue mich auf mehr! ❤️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s